Die Stadt Osnabrück

und Ihre Sehenswürdigkeiten

hier finden Sie ein kleinen Ausschnitt der Stadt Osnabrück, sowie Ihrer Sehenswürdigkeiten

Innenstadt Osnabrück

Die Stadt Osnabrück ist eine Großstadt in Niedersachsen, welche zu den vier größten Städten des Bundeslandes Niedersachsen zählt.
Die Innenstadt von Osnabrück lässt Ihnen, was Sehenswürdigkeiten und Shopping angeht, keine Wünsche offen!
Die Innenstadt besteht aus der mittelalterlichen Altstadt und der Neustadt die 1306 zu einer Stadt vereinigt wurden.
Die weitläufige Fußgängerzone mit Ihren vielen Geschäften lädt jeden zum „Stadtbummel“ ein.
Egal ob Sie ins Theater, shoppen, essen, Sehenwürdigkeiten begutachten oder auch feiern möchten, die Stadt Osnabrück bietet für jeden das Richtige!

Osnabrücker Zoo

Der an den Hängen des Schölerberges liegende 1935 als „Heimattiergarten“ eröffnete Zoo Osnabrück beherbergt rund 2.600 Tiere aus knapp 300 Tierarten.

Er gliedert sich in mehrere Tehmenlandschaften, in denen Tiere desselben Lebensraums zusammen leben und hat eine Gesamtgröße von 23,5 Hektar.

Museum am Schölerberg

Das Museum am Schölerberg in Osnabrück ist ein städtisches Museum für Natur und Umwelt.

 

Seit 1988 ist das Museum ein Ort, an dem Natur und Umwelt spielerisch und spannend erlebbar gemacht wird. In der Architektur ist das Museum der spiralartigen Firm eines Ammoniten nachempfunden.
Neben den naturwissenschaftlichen Sammlungen gehört auch das Planetarium zum Museum.

Felix-Nussbaum-Haus Osnabrück

Das Felix-Nussbaum-Haus ist ein Museum in unserer schönen Stadt Osnabrück.

Es beherbergt mehr als 200 Werke des Malers Felix Nussbaum und hält somit die weltweit größte Sammlung seiner Bilder.

 

Das Gebäude wurde nach den Plänen des amerikanisch-jüdischen Architekten Daniel Libeskind errichtet.

Rathaus Osnabrück

Das historische Rathaus Osnabrück von dem aus der Westfälische Friede 1648 verkündet wurde entstand zwischen 1487 und 1512. Es ist eines der wesentlichen Wahrzeichen und prägenden Gebäude der Stadt Osnabrück und wird bis heute als Rathausgebäude genutzt.

Am 15. April 2015 wurde das historische Rathaus von der Europäischen Kommission mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet.

Hausbrauerei Rampendahl

Das Rampendahl, wurde nach der Rampendahlgesellschaft benannt, welche sich im Jahr 1430 gegen Bevormundung der Ratselite auflehnte.
Die Hausbrauerei besitzt einen der wenigen noch erhaltenen Giebel der Barockzeit

Theater Osnabrück

Das Theater Osnabrück ist ein Vier-Sparten-Theater. Die Hauptspielstätte ist das Jugendstil-Theater mit 642 Plätzen. Der ursprüngliche Entwurf für das heutige Judenstil-Gebäude stammt von dem Dresdner Architekten Martin Dülfer. Dieser Entwurf wurde aus finanziellen Gründen nie vollständig übernommen. Endgültig war das Theater 1909 vollendet.
Am 21. Dezember 2015 wurde bekannt, dass die Städtischen Bühnen Osnabrück mit dem Theaterpreis des Bundes ausgezeichnet worden sind.

Dom St. Peter

Der römisch-katholische Dom St. Peter in Osnabrück ist die Kathedrale des Bistums Osnabrück.
Der Dom ist ein spätromanisches Bauwerk und prägt seiner Entstehung die Silhouette der Stadt. Der Hauptpatron ist Sankt Peter.
Fünfzehn Jahre nach der Bistumsgründung durch Karl den Großen entstand 785 die erste Kirche.
Ca. im 11. Jahrhundert wurde ein großer Neubau errichtet. Durch die Zerstörung im Zweiten Weltkrieg, musste nach diesem eine durchgreifende Renovierung stattfinden